Ironbike Brittnau

Samstag:
66 km MTB: Thomas “Doc Bö”, Turi “die Perle vom Schwarzwald” und Karl “taube Nüsse” Moikk
92 km MTB: Aschi “der zwickende Rücken”, Franky “das Dampfschiff”,  Chregu “der Primat” und Dave “der Süsse”

Strava “66”https://www.strava.com/activities/1040607964
Strava “92”https://www.strava.com/activities/1040961346

Sonntag:
92 km MTB: Karl “taube Nüsse” Moikk
84 km Road: Aschi “der zwickende Rücken”, Franky “das Dampfschiff” & Dave “der Süsse”

Strava “92”https://www.strava.com/activities/1042460961
Strava “84”https://www.strava.com/activities/1042575144

Herzliches Dankeschön aus tiefstem Herzen:
dem holden Petrus, den strammen Mannen vom RV Brittnau & dem kühlen Appenzeller Bier!

www.ironbike.ch
www.rvbrittnau.ch
www.appenzellerbier.ch

2-Tagestour ins Emmental

2-tagestour

Gruppe “Die Hard”: Aschi, Franco, Chregu & Ramin
Gruppe “Lilifee”: Bötze, Hansi, Höfi, Kriegel & Moikk

Connect Garmin: Zofingen – Fankhaus Gruppe “Lilifee”
Connect Garmin Brittnau – Fankhaus Gruppe “Die Hard”
Connect Garmin: Fankhaus – Zofingen Gruppe “Lilifee” & “Die Hard”


Flickr Pix

Mit 2.5 stündigem Abstand auf die Gruppe „Die Hard“ startete auch Gruppe „Lilifee“ ins Abenteuer Bikeschlappis-Schlafen-im-Stroh-Tour mit Ziel in Fankhaus bei Trub, Emmental. Obschon die Versuchung gross war, noch schnell einen Kilometer im Schwimmbad Zofingen zu absolvieren und uns Bademeister Kunz noch auf ein Bier einladen wollte, gings unter der Leitung von General Moikk auf den Sattel und die 4 Biker und ein Flyer steuerten der Wigger entlang in Richtung Luzerner Hinterland. Continue reading

Delegation Napf-Marathon

stoeckli-napf

46Km / 1300 hm

Rider: Ramin
Guests: Hansli, Felix, Kili, Joel, Matthias, Pit, Speli, Päscu, Dominik, Pirmin

Nach zehn Tagen ausgiebigem Essen und Trinken in Süd-Frankreich und in der Toskana, gab es am letzten Ferientag noch eine Prüfung zu absolvieren: Der Stöckli Napf-Bike-Marathon. Aus (un-) erklärlichen Gründen zeigte jedoch die Waage am Morgen 4Kg zu viel an. Vermutlich hat sie nicht mein Gewicht, sondern die Temperatur in Fahrenheit gemessen. Nichtsdestotrotz wurde ich pünktlich um 06.30 Uhr von Papa Mattli abgeholt.  Unterwegs noch meinen Bruder aufgegabelt, standen wir am 07.30 Uhr beim Start ein und nahmen ein paar Minuten später die 46Km unter unsere Pedalen.

Tour de Barelang / Six Bridges Race

tour-de-barelang

135 km / 1200 hm
Rider:
Singapore-Pädi

Connect-Garmin
Rangliste
Six Bridges Race
Race Report 1
Race Report 2

Samstag, 16. Mai – 04.45 – der Wecker schrillt. Die Augen sind noch müde von der kurzen Nachtruhe, der Kopf ist schon hellwach: heute geht`s an mein erstes reines Velorennen. 135km mit 1200hm bei über 35 Grad in Batam, Indonesien.

Die “Greyhounds” die mir als Schlappi während meiner Zeit hier in Singapore Velo-Asyl gewähren, haben sich in der langsamsten der drei Kategorien angemeldet. Trotzdem hallen die Warnungen, die die letztjährigen Teilnehmer bereits kund getan haben nach: Brutal steile Anstiege, extrem heiss und feuchtes Wetter, lockere erste Hälfte des Rennens, aber ultra schnelle zweite Hälfte und so weiter. Nun gut, so schlimm kann`s ja nicht werden denke ich, im schlimmsten Fall hänge ich mich halt einfach hinten rein und lasse mich an die Ziellinie “ziehen”, dachte ich. Continue reading

Jura Derby

jura-derby-2015

69.27 km & 1’148hm
Riders:
 Kriegel, Ramin, Aschi, Chregu, Franco, Isaias, Roberto & Baba Moikk

Connect-Garmin
Jura Derby Boningen

Wenn alte Männer in die Pedalen treten, so gibt es entweder Tröpfchenbildung auf dem Sattel infolge Inkontinenz, oder aber die Herren sind aus dem Lager der Bikeschlappis und kämpfen gegen die Natur, das Wetter, die Steigung und das anschliessende Bier.

So geschehen heute, anlässlich des Jubiläumsritts des VC Boningen fürs Juraderby. Obwohl das Gelb der Beschilderung nicht unbedingt die auffälligste Farbe ist, fanden sogar die Biketrottel den Weg über Boningen, Fulenbach, Wohlfeil, Neuendorf, Kestenholz, Oensingen, Oberbuchsiten, Bergli, Stelli, Santelebene, Bärenwil, Asp, Burgerrain, Gnöd, Hägendorf, Reichenbach, Wangen, Kappel, Born nach Boningen ins Festzelt, wo kalte Gerstelschalen schon bald für orderntlich Stimmung sorgten. (Text: Kriegel)