Radquer Dagmersellen

logo-radquer-2012

Flickr-Pix
http://www.radquerdagmersellen.ch
Rangliste

Rangliste Herren Elite:
1. Francis Mourey
2. Marco Aurelio Fontana
3. Lukas Flückiger
4. Lukas “Doppelmeter” Winterberg
5. Andreas Moser

Bereits zum sechsten Male, davon fünf Mal in Serie gewann der französische Weltklassefahrer Francis Mourey aus Besancon das 37. Int. Radquer in Dagmersellen. Der 32 jährige WM dritte von 2006 in Zeedam (NL) sprengte in der 7. von elf Runden die dreier Spitzengruppe mit dem italienischen Mountain Bike Cross Country Olympiadritten Marc Aurelio Fontana und dem Mountain Bike Cross Country Vice Weltmeister in Saalfelden (Aut) Lukas Flückiger aus Leimiswil. Mourey, der König des Dagmerseller Chrüzbergquers feierte nebenbei den 9. Saisonsieg am traditionsreichen Stefanstag Quer im Kanton Luzern. Damit ist der Strassenfahrer des Française des Jeux Big-Mat Teams nur noch ein Sieg vom früheren fünffachen Weltmeisters Albert Zweifel entfernt, der mit sieben Tagessiegen der Rekordgewinner in Dagmersellen ist. Den Kampf um den Ehrenplatz hinter Mourey entschied im Duell der beiden Weltklassebiker der Schweizer Lukas Flückiger gegen den Italiener Marc Aurelio Fontana an der letzten Hürde im letzten Umgang. Lukas Flückiger nahm dann Fontana bis ins Ziel noch 8 Sekunden ab. “ Ich hatte nur in der vierten Runde eine heikle Situation zu überstehen, als ich in der Abfahrt gestürzt bin. In diesem Moment griff Marco Aurelio Fontana an. Francis Mourey konnte aber die Lücke schliessen und ich noch einmal aufschliessen.” sagte Lukas Flückiger als erstes zufrieden bei der Siegerehrung. Der ältere der beiden Flückiger Brothers meinte dann weiter.” Die Form kommt schon. Jetzt braucht es noch 1 –2 Rennen. Jetzt bestreite ich noch die beiden Schweizerrennen in Beromünster und Bussnang. Auf das Weltcuprennen in Italien am Dreikönigstag verzichte ich.” Der Vater der zwei Woche alten Tochter Emily will aber zwischen der Schweizermeisterschaft in Steinmaur und der WM in Louisville im US Staadt Kentucky noch am Weltcupfinal im holländischen Hoogerheide starten. Starke Leistungen aus Schweizersicht zeigten vor allem auch der 24 jährige Luzerner Lukas Winterberg und der schnellste OK-Präsident der Schweiz Andreas Moser (Madiswil) als vierte und fünfte. Marcel Wildhaber der Gewinner der beiden Quers in Dielsdorf und Madiswil folgte als sechster. Die beiden Mountainbike Weltklassefahrer Ralph Näf (Weltmeister Eliminator) und Mathias Flückiger (WM dritter im Cross Country) gaben das Rennen auf. (Quelle: radquer.ch)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s