Ironbike Brittnau

Samstag / 62 km / 1300 hm
Riders: Kriegel,Pädu, Aschi & Papi-Schlappi

Flickr-Pix
Garmin-Connect
Ironbike Brittnau

Vollbepackt mit neuster Technologie gingen 3 Bikeschlappis und ein Gast an den Start des Ironbike in Brittnau. Die Wetterprognose war grauenhaft – aber “nur die Starken werden starten” war unser Motto! Insgesamt mit 108 Gängen, 8 Scheibenbremsen und 4 Ketten wurde die 63 km Strecke in Angriff genommen.  Auf dem Brittnauer Schulhausplatz wurden noch die schicken Gömmelermützli gerichtet, damit uns der  dreckige Waldboden die sauber frisierten Haare nicht ruiniert! Mit einem freundlichen “verpisst euch” schickte uns Präsi Joe auf die kalte, nasse & schlammige Strecke. Bis zum ersten Verpflegungsposten lief alles rund und gut gelaunt verputzten wir mit unseren schmutzigen Schnörrli Reiskuchen, Riegel und  literweise Isogetränke & lauwarme Bouillon.

Mit vollen Bäuchen ging die Tour weiter und erst ein übler Kettenklemmer an Kriegels Bike zwang uns zur nächsten Pause. Mit vereinten Kräften wurde die Kette wieder in die ursprüngliche Position gebracht. Keine 2 Minuten später bekundete Russ-Ette Probleme mit seiner Schaltung und der hinteren Scheibenbremse! Der schöne Shimano XT Wechsler verweigerte seinen Dienst und der Bremsbelag war nicht mehr vorhanden. Der Dreck hinterliess auch bei unserem Gast seine Spuren und die zweite Bremse quittierte ihren Dienst und ausser einem ohrenbetäubenden Quitschen war die Bremskraft bei null angelangt. Somit standen uns nur noch 84 Gänge und 6 Scheibenbremsen zur Verfügung!

Stetig ging es auf und ab und immer mehr veränderte sich unser Aussehen in Das Ding aus dem Sumpf! Der Stimmungspegel war bei allen 4 Radeljungs gesunken und jeder wünschte sich ein baldiges Ende der Fango-Tour. Nach knapp 4 Stunden wurden wir von unserem Leiden erlöst und nach einer kurzen Mannspflege stand dem wichtigsten Teil des Tages nichts mehr im Weg! Ohne Verzögerung wurde bei den emsigen Kellnerinnen Bier, Pasta und Dagmersellerli bestellt und sogleich vernichtet.

Trotz Scheisswetter war es wieder ein sehr gelungener Anlass und Präsi Joe und seine starken Männer haben sich mächtig den Arsch aufgerissen. Vielen Dank und macht weiter so! (Text: Moichu)

Ps. Ein kleiner Werbespot am Schluss:
Papi-Schlappi hatte mit seinem getunten Scott Scale 20 / Modell 2011 überhaupt keine Probleme ;-)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s