Bötze hat eine neue Lady!

Normalerweise berichten wir nicht über Neuanschaffungen, da diese den „Rahmen“ so was von sprengen würden! Aber in diesem Fall machen wir eine Ausnahme.

Bötze hat seinem altgedienten Price Alu-Fully mit V-Brakes den Laufpass gegeben. Manch einer erinnert sich: Liebevoll wurde dem Bike nach und nach rassige Shimano XTR Goodies und noble Chris King Parts spendiert und vor jeder Ausfahrt wurde es mit einem weichen Lappen und sanfter Politur auf Hochglanz poliert, damit Meister Bö’s Hobel in’s Auge sticht und seine Radkollegen vor Neid erblassen.

Nun seid stark! Leider müssen wir euch mitteilen: Diese Freundschaft hat ein jähes Ende gefunden! Ein kurzer Blick in das Schaufenster von weishaupt-cycles.ch und es war um den Deutschen geschehen. Ein prächtiges und vor kraftstrotzendes Scott Spark 30 Fully erwiderte diese feurigen, lustvollen Blicke!

Die Bikeschlappis wünschen dieser jungen Liebe alles Gute und möge der tägliche Ride tief befriedigend und höchst erfüllend sein!

Übrigens: Dieses Bike hat sich unser Schlappikollege vom Mund abgespart „Hey Jungs, i ha s’Gäld deheim vergässe! Cha mir eine de Kafi ond de Nussgipfel zahle?“ oder „Die Rondi goht uf mi! Het mir öpper 20 Stutz?“ ;-) (Text: Moichu)

2 thoughts on “Bötze hat eine neue Lady!

  1. herrlich, ich kann es kaum glauben … bötze im wiegetritt auf einer scott spargel! und etwas stolz bin ich auch, habe ich doch auch massgeblich mitbezahlt :) viel spass

  2. ja, es war mir eine ehre, die lady bereits mit dem ersten upgrade zu versehen – die bremsen finden sich demnächst im ebay – einen vollgefederten gruss und good ride

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s