Ironbike Brittnau

44.68 km / 699 hm / 2.39 h
Riders MTB:
Kriegel & Moichu

Flickr-Pix
Garmin-Connect

100 km / 1100 hm
Rider Road: Pädu

69.87  km / 1539 hm
Rider MTB: Kusi
Garmin-Connect

http://www.ironbike.ch
http://www.rvbrittnau.ch

die grosse schlammschlacht:
während sich andere noch den jonschwiler schlamm aus den stiefeln klopften, machen sich die zwei haudegenschlappis moikk und schärli auf nach brönznau, um die kleine schwulentour des ironbike brittnau unter die räder zu nehmen. bei trübem wetter und gefühlten -2 grad sind 38 km genau das richtige, um den samstäglichen schlaf aus den augen zu reiben. nach einer kurzen einrollphase richtung wikon, gehts dann auch schon zünftig hogerauf zur marienburg, wo uns willige nonnen aus dem chrüütergärtli zuwinken. moikk wuchtet seine schmächtigen 45 kg locker nach oben, während schärlis bärenkörper schon etwas mehr anstregungen nötig hat. das wetter hält sich gottseidank noch etwas im rahmen und an die kälte plus die wiedrigen waldwegbedingungen haben wir uns langsam gewöhnt. zum fluchen blieb uns infolge sauerstoffmangels auch zuwenig kraft. einfach weiter, strampeln ab nach haus’.

die weitere tour wird nur durch eine kleine kettenverklemmung von schärlis hightechhobel unterbrochen, die karl moikk mit behenden handgriffen aber schnell unter kontrolle bekam. auf dem letzten drittel der tour setzte dann petrus seine fieseste waffe ein: es schiffte … und zwar aus allen löschern, die ihm zur verfügung standen. wortlos strampelten unsere beiden wunderschlammpen ihr set ab und erreichten kurz nach ein uhr das ziel in brittnau. el präsidente 9.5-finger-joe nahm die beiden mit lobenden worte in empfang und versprach ihnen schnaps und bier bis zum abwinken. das lassen sich die beiden schlaffsäcke natürlich nicht zweimal sagen und machen sich nach einem kurzen cat-wash auf an den langbank, wo sie herrliche pastas und gerstensaft erwarten. der wieselflinke präsi joe erkennt dann noch eine kleine unterkühlung von moikks luxuskörper, was ihn dann sogleich dazu verleitet nach hause zu eilen, um trockene sachen zu holen. wenig später sitzt unser pappi-schlappi eingehüllt in das showtenü von mc hammer. weiter geht’s wie immer, mit schnaps und wurst. unterdessen hat sich auch der wackere metaljunge harry sager zu uns gesellt und erzählt von der gestrigen schlammschlacht in jonschwil, anlässlich des metalfestivals mit metallica und slayer.

die wunderbaren mädels des volleyball-vereins brittnau verköstigten uns dann noch weitere male, bis dann der karl moikk seine dreckigen stiefel klopfte und den weg ins traute heim antrat. seinen part übernahm neuschlappi päddi rosset, der direkt von seinem singapur-aufenthalt den 100er-gömmeler-ritt auf sich nahm und mit unterkühlten gliedmassen die brittnauer turnhalle betrat. nach 2 portionen pasta war dann aber auch für die letzten schlappis schluss und man machte sich auf nach haus’. und so ging ein weiteres stück brittnauer bikegeschichte unter gleichgesinnten zu ende mit überaus grosszügigen gastgebern, die sogar ihr letztes hemd verschenken würden.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s